Sa., 25. Juni

|

Innsbruck

„Die letzte Runde der Menschheit“ Ein Bar-Gespräch von Thomas Gassner

Werden wir Zeugen wie ein durchschnittlicher Lebensentwurf mitten in unserer degenerierten Gesellschaft frischen und lebensbejahenden Aufwind bekommt. Zum Wohl!

„Die letzte Runde der Menschheit“ Ein Bar-Gespräch von Thomas Gassner

Zeit & Ort

25. Juni, 20:30

Innsbruck, Zeughausgasse 1, 6020 Innsbruck, Österreich

Über die Veranstaltung

Gedanken und Idee:

Peter Alexander, nicht der berühmte, sondern der wegen seines Namens oft genervte Anfang 50er, wartet in der „08/15-Bar“ auf ein Ausbildungs-Zulassungsgespräch.

Herr Alexander hat sich nie sozial engagiert und Menschen sind ihm immer schon ein Gräuel. Zeit seines Lebens versucht er gegen seine Misanthropie anzukämpfen, scheitert aber mit all seinen Versuchen bei diversen Vereinen und Arbeitsstellen. Gleichzeitig ist er ein glühender Hedonist und wollte immer schon wenig arbeiten und viel verdienen.

Jetzt mit Anfang 50 will er es noch ein letztes Mal wissen. Er startet nach der gerade erlittenen Niederlage als Performance-Künstler noch einmal einen Versuch, in seinem Leben Fuß zu fassen.

Eine neue Ausbildung scheint wie gemacht für ihn. Das dreijährige Bachelor-Studium zum „Contract Killer“ auf der „Andreas-Hofer“-Privatuni mit Ausbildungscamp am Pflerscher Tribulaun.

Werden wir Zeugen wie ein durchschnittlicher Lebensentwurf mitten in unserer degenerierten Gesellschaft frischen und lebensbejahenden Aufwind bekommt.

Zum Wohl!

Thomas Gassner

Diese Veranstaltung teilen